+49 (0)761 48980735 heiko@burrack.de

B2B-Kommunikation: Kein einfaches „Das nutzen wir jetzt auch so!“

    Copyright: Pixabay

Marketinginstrumente, die ihren Ursprung im B2C haben, werden auch im B2B verwendet. Heiko Burrack hat marconomy verraten, auf was B2B-Marketer 2018 achten müssen und was für die B2B-Kommunikation wichtig sein wird.

Im B2C-Bereich haben Themen wie Influencer- und Content-Marketing das vergangene Jahr bestimmt, und sie werden auch eine hohe Bedeutung für 2018 haben. Erfahrungsgemäß werden Instrumente, die ihren Ursprung in der Endverbraucher-Kommunikation haben, auch im B2B-Bereich aufgegriffen. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, aber entscheidend ist doch, dass man die Besonderheiten der B2B-Kommunikation stets im Hinterkopf behält. Ein einfaches „Das nutzen wir jetzt auch so!“, führt meist nicht zum Erfolg. Die Besonderheiten des Industriesektors gilt es stets zu bedenken.

Der B2B-Bereich hat sicherlich in den letzten Jahren die grundsätzliche Bedeutung der Marke verstanden und umgesetzt. Im Rahmen der digitalen Kommunikation wird diese Reise aber weiter gehen. Daher kann man nur raten, die eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen und nicht inne zu halten, wenn es erst richtig spannend wird.

Dieser Beitrag ist auch bei Marconomy erschienen.