+49 (0)761 48980735 heiko@burrack.de

Die Ergebnisse des 29. New Business Barometers

Soeben haben wir die 29. Runde des New Business Barometers fertig gestellt. Mit diesem Instrument wollen wir herausfinden, wie die aktuelle Stimmung im Neukundengeschäft von den einschlägig Verantwortlichen in Agenturen eingeschätzt wird. Das Barometer wird alle drei Monate in Kooperation mit dem Kontakter erhoben.

Insgesamt nahmen an der 29. Erfassung 116 Verantwortliche aller Agenturgrößen, von weniger als 21 bis mehr als 100 Mitarbeitern, teil. Wir haben inhabergeführte Dienstleister und Networks befragt sowie unterschiedlich spezialisierte Agenturen berücksichtigt. Die Antworten erreichten uns in der Zeit vom 16.10. bis zum 27.10.2017. Die Teilnehmer haben dazu online sechs Fragen beantwortet. Die Auswertung ergibt jeweils einen maximalen Punktewert von 100 als positiver bzw. optimistischer Wert und ein minimalen Punktewert von -100 als negative oder pessimistische Möglichkeit. Die ersten zwei Fragen gehen auf die bestehende und zukünftige wirtschaftliche Situation ein. Mit der dritten Frage nach der Wechselbereitschaft von Unternehmen  stellen wir auf eine gefühlte, qualitative Größe ab. Diese überprüfen wir mit den zwei folgenden Fragen (vier und fünf) über Einladungen zu Screenings und Pitches als messbare Faktoren. Mit der sechsten Frage wollen wir mehr über die Geschäfte mit bestehenden Kunden wissen.

Das Ergebnis der ersten Frage nach der aktuellen wirtschaftlichen Zielerreichung im New Business („1. In welchem Maße haben Sie aktuell Ihre wirtschaftlichen Ziele erreicht?“) hat sich leicht auf 58,13 Punkten. Vor drei Monaten erreichen wir 57,87 Punkte und im September 2016 45,87 Zähler. Die ökonomischen Aussichten, die mit der 2. Frage in den Fokus rücken, („2. Wie werden Sie in den nächsten sechs Monaten Ihre wirtschaftlichen Ziele erreicht haben?“) werden mit 55,60 Punkten schlechter bewertet als vor drei Monaten (60,54 Punkte). Vor einem Jahr kamen wir auf 45,87 Zähler. Bei der Wechselbereitschaft von Unternehmen als dritte Frage hat sich die Stimmung auch stark verbessert. Aktuell erreichen wir 30,57 Punkte, vor drei Monaten waren es 26,29 Zähler und vor einem Jahr 23,88 Punkte. Spiegelt man die gefühlte Wechselbereitschaft an den nachzählbaren Einladungen zu Screenings und Pitches, so ist die Einschätzung auch hier deutlich besser. („4. Wie schätzen Sie Ihre Anzahl von Einladungen zu Screenings (Longlist) von Neukunden ein?“): Bei den Screenings erreichen nun 32,34 Punkte. Vor drei Monaten waren es 30,19 Punkte, vor einem Jahr waren es immerhin noch 17,43 Zähler Mit der fünften Frage kamen wir auf die Anzahl der Pitch-Einladungen zu sprechen. Hier erreichen wir mit 31,32  Punkten ein besseres Ergebnis als bei der letzten Erhebung (29,45  Punkte). Im September 2016 konnten wir 17,89 Zähler feststellen.

Bei den Antworten zur sechsten Frage bewegen wir uns immer noch auf einem hohen Niveau. („6. Wie schätzen Sie aktuell die Anfragen von neuen Projekten bestehender Kunden ein?“) Wir erreichen hier 51,56 Punkte einen ähnlichen Wert vor drei Monaten (52,24 Punkten). Vor 12 Monaten schätzen die Befragten die Situation mit 43,12 Punkten schlechter als aktuell ein. Zum Herbst des Jahrs 2017 bewegt sich die Stimmung, was die Gesamtsituation des Themas Neugeschäftes angeht, auf einem hohen Niveau. Zwar erleben wir zum ersten Mal seit mehreren Durchgängen bei der Frage nach der wirtschaftlichen Zielerreichung für die nächsten sechs Monate einen leichten Dämpfer, aller anderen Fragen werden aber sehr optimistisch bzw. sehr zufrieden beantwortet. Wenn Agenturen klagen, so hat man den Eindruck, dass dies auf sehr hohem Niveau passiert. Fairerweise muss man sagen, dass man diesen Eindruck in persönlichen Gesprächen nicht oft vermittelt bekommt.

Das New Business Barometer wird in Kooperation mit dem Kontakter durchgeführt.